Ihr Name
Ihr Slogan

Schallplatten, CDs und DVDs von Jubilate

Jubilate ist die Plattenfirma des langjährigen Initiators der Bad Hersfelder Festspielkonzerte und der Oper in der Bad Hersfelder Stiftsruine, Prof. Siegfried Heinrich.


Aus alten Lagerbeständen sind noch einige Schallplatten, CDs und sowie eine DVD-Produktion erhältlich. Sie erhalten diese Aufnahmen exklusiv bei JPC. Ein Klick auf das jeweilige Cover führt Sie direkt zum JPC-Shop.

Schallplatten

Claudio Monteverdi • L'Orfeo (Dreifach-LP)



Gesamtaufnahme in italienischer Sprache und auf historischen Instrumenten
Neufassung nach dem Urtext
Mit Bacchantinnenszene im 5. Akt aus der Erstfassung von 1607


Zitat Schallplattenzeitschrift “Fanfare” (New York/USA) Ausgabe 4/1982:
“Der vorzüglichste Orfeo, der heute erhältlich ist.”

Zitat FAZ vom 06.08.1980 zu der der Aufnahme vorangegangenen Inszenierung anläßlich der XX. Bad Hersfelder Festspielkonzerte 1980 (Regie: Gustav Rudolf Sellner):
„Am weitesten entfernte sich Siegfried Heinrich von Nikolaus Harnoncourt in der Deutung des Schlusses, in dem er einen Kompromiss zwischen Monteverdis hartem Orfeo-Schluss von 16007 (Furien zerreißen Orfeo) und der Apotheose der Fassung von 1609 eingeht. Der Kompromiss ist schlüssig: Apoll erscheint jetzt nicht mehr als Deus ex machina, sondern als Retter in der Not. Zu einigen Gesangsversen der Furien in Striggios Libretto ist die Musik verloren. Heinrich hat die Verse in einem musikgeschichtlich legitimen Parodieverfahren mit Musik aus Monteverdis Madrigal „Clori et Tirsi“ unterlegt.“

Joachim Seipp: Orfeo
Melinda Liebermann: Euridice
Rosemarie Bühler: La Musica (Prolog), Speranza
Rochelle Travis: Ninfa (Nymphe), Proserpina
Heide Blanker-Roeser: Messaggiera (Botin)
Uwe Bliesch: Caronte (Bote)
Cornelius Hauptmann: Plutone, Apollo
Erwin Spaett: Eco (Echo)
Axel Reichhardt, David Adams, Erwin Spaett: Tre Pastori (Hirten)/Tre Spiriti (Geister)

Frankfurter Madrigalensemble, Hersfelder Festspielchor: Coro di Ninfe e di Pastori/Coro di Spiriti

Studio für Alte Musik des Hessischen Kammerorchesters Frankfurt/Main

Musikalische Einrichtung und Leitung: Siegfried Heinrich

Louis Spohr • Die letzten Dinge (Doppel-LP)



Oratorium nach Worten der Apokalypse von Friedrich Rochlitz (1826)
Für Soli, Chor und Orchester
Bei Erscheinen die erste Gesamtaufnahme in deutscher Sprache

Zitat FAZ vom13.02.1981 zu der der Aufnahme vorangegangenen Aufführung:
„Wie sehr wir heute gerade im Fall Spohrs von einem zeitbedingten Fehlurteil zehren, demonstrierte Siegfried Heinrich bei der Wiederaufführung des Apokalypse-Oratoriums. Der Chor- und Orchestersatz war agogisch, deklamatorisch und farblich so fein modelliert, dass noch dort Binnendynamik freigesetzt war, wo sie vom Gefühlsmelos aufgesogen schien: in den Labyrinthen der chromatischen Mittelstimmen.
Andererseits ließ Heinrich der Außenspannung ihr Recht, etwa im Aufeinanderprall der Gerichtsszene und des Friedensbilds. – Dass „Die letzten Dinge“ so erstklassig glückte, mag an der intensiven Beschäftigung mit Spohrs zweitem Oratorium gelegen haben.“

Gerda Hagner, Sopran
Alejandro Ramirez, Tenor
Angelika Nowski, Alt
Cornelius Hauptmann, Bass

Frankfurter und Marburger Konzertchor
Hersfelder Festspielchor

Frankfurter Sinfoniker
Dirigent: Siegfried Heinrich

Johannes Ockeghem • Missa Cuiusvis Toni



Aufnahme aus dem Jahr 1978, damals Ersteinspielung des Werks

Irene Hammann: Sopran
Herbert Klein: Contra-Tenor
Paul Mühlschlegel: Tenor
Thomas Pfeiffer: Bariton
Petra G. Leonards: Zink, Blockflöte
Rainer Noack: Gambe
Renate Stephan: Orgelpositiv, Regal
Wolfdietrich Stephan: Regal, Krummhorn

Frankfurter Madrigal-Ensemble
Dirigent: Siegfried Heinrich

Robert Gund • Lieder



21 Lieder mit Texten von:

Hermann Hesse
Ludwig Uhland
Annette von Droste-Hülshoff
Justinus Kerner
Georg Friedrich Daumer
Carl Spitteler
Johannes Schlaf
Emil Alfred Herrmann
Paul Heyse
Lis Lauterburg
Hermmann Lingg
Ferdinand von Saar
Theodor Storm
Gustav Falke
Clemens Brentano
Julius Gersdorff
Joseph Freiherr von Eichendorff
Des Knaben Wunderhorn
Volkslied

Johann Sebastian Bach • Orchestersuiten 1 bis 4 (Ouvertüren)



Orchestersuiten (Ouverturen) 1 und 3:
Orchestersuite Nr. 1 C-Dur BWV 1066
Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Orchestersuite Nr. 1:
Martin Schie, Albrecht Bode: Oboe
Klaus J. Lohrer: Fagott
Dankwart von Zadow: Cembalo

Orchestersuite Nr. 3:
Harald Junge, Rudolf Köpp, Rainer Brennecke: Trompete
Albrecht Bode, Martin Schie, Takeshi Suzuki: Oboe
Martin Lücker: Cembalo

Hessisches Kammerorchester Frankfurt/Main
Dirigent: Siegfried Heinrich


Orchestersuiten (Ouverturen) 2 und 4:
Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067
Orchestersuite Nr. 4 D-Dur BWV 1069

Orchestersuite Nr. 2:
Eckhardt Haupt: Querflöte
Zbigniew Czaczyński, Dorothea Heinrich: Violinen
Ulrich Hartmann: Viola
Matthias Heinrich: Violoncello
Dankwart von Zadow: Cembalo
Heinz Mundt: Kontrabass

Orchestersuite Nr. 4:
Harald Junge, Rudolf Köpp, Rainer Brennecke: Trompete
Albrecht Bode, Martin Schie, Takeshi Suzuki: Oboe
Klaus J. Lohrer: Fagott
Martin Lücker: Cembalo

Hessisches Kammerorchester Frankfurt/Main
Dirigent: Siegfried Heinrich

CD


Franz Liszt • Die Legende von der Heiligen Elisabeth

Ausverkauft. Neuauflage in Planung.


Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Maria Szechowska: Sopran/Elisabeth
Doreen Millmann: Mezzo-sopran/Landgräfin Sophie
Klaus Lapins: Bariton/Landgraf Ludwig
Istvan Bercewy: Bass/Landgraf Hermann, Ein Ungarischer Magnat, Der Seneschall, Kaiser Friedrich II.

Frankfurter und Marburger Konzertchor
Hersfelder Festspielchor

Radio-Sinfonieorchester Warschau
Dirigent: Siegfried Heinrich

Arthur Honegger • Johanna auf dem Scheiterhaufen


Dramatisches Oratorium nach einer Dichtung von Paul Claudel

Gesamtaufnahme in Deutsch
Konzertmitschnitt aus der Alten Oper Frankfurt/Main, Februar 1991

Susanne Altschul: Jeanne D'arc
Birgit Remmert: Catherine
Barbara Zintl: La Vierge
Juliane Claus: Marguerite
Olaf Schröder: Frère Dominique

Radio-Sinfonieorchester Krakau
Dirigent: Siegfried Heinrich

DVD


Ludwig van Beethoven • Fidelio



Mitschnitt Bad Hersfelder Opernfestspiele 1987

Marek Gasztecki: Don Fernando, Minister
Dieter Hönig: Don Pizzaro, Gouverneur eines Staatsgefängnisses
Keith Mikelson: Florestan, Gefangener
Ingrid Haubold: Leonore, die Gattin Florestans
Bernd Kaiser: Rocco, Kerkermeister
Maria Czechowska-Krolicka: Marcelline, seine Tochter
Vittorio Giamarrusco: Jaquino, Gefängnispförtner
Andras Laczó: Erster Gefangener
Eckhard Trox: Zweiter Gefangener

Mitglieder des Frankfurter und Marburger Konzertchores
Hersfelder Festspielchor
    
Radio-Sinfonie-Orchester Prag
Dirigent: Siegfried Heinrich

Inszenierung: Professor Eberhard Fischer

Laufzeit: ca. 134 Minuten
Format: PAL 4:3 HiFi-Stereo
Ländercode: 2
Remastered von den originalen MAZ-Bändern im Jahr 2011

Diese Seite wird kontinuierlich aktualisiert. Vielen Dank für Ihr Interesse!