Ihr Name
Ihr Slogan


Exklusiv auf Vinyl:
Zoltán Kodály: Solosonate Opus 8 für Violoncello
Johannes Brahms: Lieder für Violoncello und Klavier

Hans Rabus, Violoncello

Vida Kalojanova, Klavier


Liebe Interessenten und Vorbesteller der LP,

so sehr ich mich über das weltweite Interesse an Vinyl freue, führt es auf der anderen Seite zu einer sehr hohen Belastung der Presswerke. So hat es nun auch meine Produktion der Kodály-LP getroffen, die Auslieferung der LP hat sich erneut verzögert.
Ab Kalenderwoche 4 des neuen Jahres kommt sie dann endlich zur Auslieferung. Eine Fertigstellung unter Zeitdruck noch vor Weihnachten hätte sich unter Umständen negativ auf die Qualität ausgewirkt.
Ich bitte daher um Verständnis und noch etwas Geduld.

Vielen Dank für Ihr Interesse, frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Christian Bauer

LP 180 Gramm Vinyl, gepresst in Berlin
DMM Direct Metal Mastering
gefütterte Innenhülle
Einleger und Covertext in Deutsch und Englisch
Auflage: 300 Stück

Tipp: Eine erste Besprechung ist in der Januar-Ausgabe von FonoForum (Seite 73) erschienen.

Diese LP ist die erste Neuproduktion von Jubilate seit vielen Jahren – und insbesondere hinsichtlich der Kodály-Einspielung mit dem Label angemessenen, anspruchsvollem Repertoire. Anspruchsvoll für den Solisten, wird hier sein ganzes spielerisches Können gefragt; anspruchsvoll aber auch für den Zuhörer, werden doch "klassische" Hörgewohnheiten nicht unbedingt bedient. Lässt man sich darauf ein, zieht einen nicht nur die Virtuosität des Solisten, sondern auch die enorme Bandbreite musikalischen Ausdrucks der Komposition in den Bann.

Aufgenommen in einer der besten "Studiokirchen" Deutschlands, der Berliner Jesus-Christus-Kirche, sorgen die sorgfältige Aufnahmetechnik, der perfekte DMM-Vinylschnitt von Pauleracoustics und die sorgfältige Pressung bei intakt! Berlin auf 180 Gramm Vinyl für akustischen Hochgenuß.

Umfassende Hintergrundinformationen auf einem Einleger, verfasst vom Musikwissenschaftler Peter Sakar, geben Einblick in das Leben Zoltán Kodály's und die Komposition der Solosonate.

Die drei Lieder von Johannes Brahms sind mehr als nur eine Zugabe. Diese Lieder, bearbeitet von den Cellisten Norbert Salter (1868–1935) und David Geringas (*1946) greifen die musikalischen Gefühle Kodály's in einer ganz anderen Interpretation auf.

Die Brahms-Lieder wurden anläßlich eines Konzertes in der Deutschen Staatsbibliothek Berlin aufgenommen. Die unbearbeiteten Mitschnitte zeigen eindringlich die musikalische Harmonie beider Solisten, die sich aufbauende Spannung innerhalb der Stücke – wesentliche Merkmale, die bei einer reinen Studioproduktion selten erreicht werden können.



Diese Einspielung wird es nur auf Vinyl geben. Entsprechende Nachfrage vorausgesetzt, können zu einem späteren Zeitpunkt High-Definition-Downloads (24 Bit /96 kHz) angeboten werden.